Lehrkräfte für den Vertretungsunterricht und das Ganztagsangebot gesucht
Stellenausschreibung KBS 2018.pdf
PDF-Dokument [71.5 KB]
Neuer Flyer der Paxisklasse
Flyer Praxisklasse.pdf
PDF-Dokument [229.1 KB]
Was tun wenn.pdf
PDF-Dokument [37.9 KB]

Letzte Aktualisierung: 5.4.2018

Schulwegeplan der Kirchbergschule

Vorbemerkungen: Ein sicherer Schulweg ist im Interesse der Schulgemeinde wünschenswert. Die Schule will mit diesem Schulwegeplan dazu beitragen, dass die wichtigsten Gefahrenpunkte aufgezeigt werden. Tipps zum richtigen Verhalten an diesen Gefahrenpunkten sollen den Schulweg sicherer gestalten  Es liegt aber an Eltern und Schülern, diese Hinweise umzusetzen. Gerade bei Schulanfängern sollten Eltern den Schulweg mit Ihren Kindern einüben.


Schulwege: Die Schüler der Grundschule und ein Teil der Förderschüler kommen aus Bensheim meist zu Fuß in die Schule. Je nach Wohnort, müssen sie den Ritterplatz oder die Bundesstraße 3 überqueren. Schüler, die von Außerhalb kommen, benutzen Busse oder die Bahn. Ab dem Hauptbahnhof Bensheim (HBF) oder dementsprechenden Haltestellen laufen auch diese in die Schule und müssen auch teilweise Ritterplatz oder Bundesstraße 3 überqueren. Einige Kinder werden auch von Eltern mit dem Auto gebracht.


Gefahrenpunkte:

 Ampel 1 liegt an der Kreuzung Bundesstraße 3 / Kirchbergstraße.

 

 Bushaltestelle auf der Bundesstraße 3 an der Kirchbergschule.

 

 Ampel 2 bezeichnet die Ampelanlage auf dem Ritterplatz  

 

Empfehlungen: Ampel 1 sollte in jedem Fall zur Überquerung der Bundesstraße 3 genutzt werden. Da dort viele Schüler vor und nach dem Unterricht an der Ampel warten kann es zu Gedränge kommen. Ruhiges Verhalten ist deshalb wichtig. Ist die Ampel ausgefallen, sofort die Schulleitung unterrichten, damit bei der Polizei unverzüglich Meldung gemacht werden kann.

Die Straße sollte dann nur unter Aufsicht überquert werden.

An der Bushaltestelle ist auf keinen Fall die Straße zu überqueren. Es wird auf der Bundesstraße 3 schnell gefahren! Die Schüler warten auf dem Gehsteig auf den Bus. Die Busbucht selbst ist kein Spielplatz! Fährt der Bus ein, ist Vorsicht geboten. Beim Einsteigen zuerst die Personen aussteigen lassen. Dann ohne zu drängen zügig einsteigen.

Ampel 2 am Ritterplatz wird ebenfalls von vielen Schülern genutzt. Auch dort kann es zu Gedränge kommen. Ruhiges Verhalten ist deshalb ebenfalls wichtig. Die Regelung mit dem „Grünen Pfeil“ aus Richtung Lautertal birgt zusätzliche Gefahren.


Allgemeine Tipps: Wenn man rechtzeitig von zu Hause weggeht, braucht man nicht zu hetzen. Ein kleiner Umweg über die Ampeln ist dann kein Problem. Der Schulweg wird wegen der erhöhten Unfallgefahr nicht mit Cityrollern oder Skateboards zurückgelegt. Fahrradfahrer achten besonders auf den fließenden Verkehr. Dass das Fahrrad in verkehrssicherem Zustand ist, sollte selbstverständlich sein. Eltern haben die Pflicht dazu beizutragen!

 

Plan aus Data Street Hessen 2000 - Schul-Lizenz
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kirchbergschule Bensheim